kurz- versus langfristig!

Heute Morgen müssten ja nun alle, die Bitcoins besitzen mit einem Kater aufwachen – oder nicht? Es gibt die Anleger, die eher kurzfristige Ziele verfolgen und andere die eine langfristige Strategie haben. Ich zähle da zur Kategorie langfristig. Schon André Kostolany hat einmal sinngemäß gesagt “ . . . kaufe Dir Akten der Großen Big Five, dann gehe in die Apotheke und kauf Dir Schlaftabletten und leg Dich schlafen . . . „

Als der Bitcoin 2008 dass Licht der Welt erblickte dachte ja auch niemand was Ende 2017 mit dem Bitcoin passiert.

Wie geht’s nun weiter werden sich viele fragen. Nun ja, bevor man sich diese Frage stellen sollte ggf. noch einmal nachdenken was man will und wo die Intensionen liegen.

Wertsteigerung ja, aber über welchen Zeitraum

Kapitaleinsatz ja, aber bitte nur, dass was man innerhalb des definierten Zeitraumes nicht benötigt

Emotionen ja, aber diese bitte im Griff haben

Wissen aufbauen ja, der wesentlichste Faktor bei allen Entscheidungen

Ach noch eine Frage?

Hat vielleicht einer meiner Leser in Apple Aktien (865985) investiert – die Aktie kam gegen Ende Oktober von ca. um die 200 EUR und liegt gerade bei um die 150 EUR.

Bitcoin – Boden erreicht?

In den letzten Wochen haben wir ja einen massiven Werterückgang beim BTC gesehen. War es das nun oder ist der Boden immer noch nicht erreicht?

Diese Frage kann wohl keiner so richtig beantworten. Und jeder mag da seine eigene Meinung haben. So auch Dr. Julian Hosp, der Ende November ein Video hierzu bereitgestellt hat.

Wo sind wir denn nun hergekommen? Vor ca. einem Jahr am 17.12.2017 hatten wir einen wirklichen Höchststand BTC – EUR. Der lag zu diesen Zeitpunkt in der Spitze im Tageshoch bei 16.892,3398 EUR.

Wer sich für historische Kurse interessiert kann sich sehr einfach auf finanzen.net informieren.

Also seien wir alle gespannt, wo uns die Reise in Zukunft hinführen wird – in diesem Sinne wünsche ich immer ein gutes Händchen bei Ihrer Entscheidung!

7 Tage Erfahrungen – PlusToken

So nun bin ich seit genau 29.11.2018 bei PlusToken dabei. Habe mein Wallet bestückt und im erste Schritt den AI-Dog für BTC eingeschaltet. Ein Tag später ging es dann los mit den Arbitrage Ausschüttungen auf meinem Wallet. Es wird in Plus (Token) gutgeschrieben. Diese kann man dann gegen eine kleine Gebühr (0,2%) in ETH Ethereum umwandeln.

Optionen

Erste:  Warten bis man mindestens 500 USD in ETH hat, dann kann mach auch für den ETH den AI-Dog einschalten.

Zweite: ETH auf sein ETH Wallet auszahlen und dann tauschen in FIAT (USD, EUR usw.)

Drítte:  Zusätzlich könnte man auch, wenn die 500 USD Grenze z.B. beim ETH erreicht ist, die täglichen Ausschüttungen wieder anlegen im AI-Dog und damit einen Zinseszins Effekt erzielen.

So sieht’s aktuell aus.

Also ich bin sehr gespannt wie es bei PlusToken weitergeht!

auch jetzt sind noch Boni drin

Das Jahr geht nun rasend schnell zu Ende. Und dennoch kann man bei der ICO der SMART TRADE COIN noch Einiges an Bonus mitnehmen. Natürlich muss man schnell sein. In ca. 6 Tagen läuft der 80 % Bonus aus. Jedoch kann man bis zum Jahresende und auch darüber hinaus noch entsprechende Boni bekommen.

70 % Bonus vom 26.11. – 14.12.2018

60 % Bonus vom 15.12. – 23.12.2018

50 % Bonus vom 24.12. – 06.01.2019

40 % Bonus vom 07.01. – 20.01.2019

Bei den aktuell günstigen BTC Kurs wäre durchaus ein Investment zu überlegen.

Am besten erst einmal gleich kostenlos registrieren. Danach sehen Sie im BackOffice welche Pakete zu welchen Preisen erworben werden können und wie viele Token man aktuell bekommen kann.

Es könnte ja ggf. eine gute Idee sein, nicht dem Black . . . Fieber zu erliegen und lieber in SMART TRADE COIN zu investieren 😉