Schmuggler Bude muss bleiben!

Heute möchte ich einmal etwas völlig Unkryptisches veröffentlichen. Es gibt in Gollwitz (Insel Poel) am Strand die Schmuggler Bude, hier werden die Gäste mit Speisen und Getränken während Ihres Strandbesuchs versorgt.

Jeder der schon einmal dort war, weiß wie wichtig diese kulinarische Versorgung der Gäste ist und das der Bedarf sehr wohl besteht. Die Fischbrötchen sind lecker, die Pommes und Bratwürste schmecken Klasse und auch das Eis ist gut nachgefragt. Und natürlich auch die Getränke ob alkoholisch oder nicht.

Nun soll die Schmuggler Bude zum 15.09.2017 dicht gemacht werden und auch nicht wieder öffnen.

Das darf nicht sein und deshalb möchte ich ALLE aufrufen hier zu unterstützen, damit die Schmuggler Bude weiterhin auch in 2018 für die Versorgung der Strandgäste erhalten bleibt.

Sagt es weiter und werden wir aktiv gegen die Schließung!

Ich möchte mich bereits jetzt bei JEDEM, der mithilft ganz herzlich bedanken  -Yves Mollenhauer

8 Antworten auf „Schmuggler Bude muss bleiben!“

  1. Solche kleinen Angebote machen doch den Reiz des Standortes aus! Unverständliches Vorhaben also. Wenn da nicht Neider hinterstecken!? Ich plädiere für den Erhalt der Einrichtung und wünsche den Betreibern max. Erfolg!
    Jürgen Blatnik

  2. ich kenne die betreiberin schon sehr lange,,,,ich finde es ist jetzt um so wichtiger das wir-ihre gaeste und freunde wie auch betroffene die diese wichtigen worte für gut und wichtig empfinden jetzt für ihre rechte um die schmugglerbude in gollwitz/poel und dessen erhalt kämpfen.herz,faust,sach und verstand….weiter so !!!

  3. Wir haben erst kürzlich diese Lokalität als Gollwitzer Urlauber wahrhaftig erfahren dürfen.
    Fakt ist, die Schmugglerbude macht dort einen verdammt guten Job und gewährleistet eine tolle angemessene und nachhaltige Atmosphäre.
    Ohne dem können wir uns diesen Ort gar nicht vorstellen – Gollwitz ohne dieses charaktervolle Kolorit der Schmugglerbude wäre quasi enthauptet…
    Würde uns schon mal interessieren, wem da was stören sollte und welche Interessen da wirklich walten…
    Wir werden das aus Berlin beobachten…!

    1. Gemeinde Isnel Poel Bügermeisterin Gabriele Richter, Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern, Umweltbehörde Mecklenburg-Vorpommern, Forstbehörde Mecklenburg-Vorpommern – alle haben was dagegen. Die Schmuggler Bude steht genau im Gebiet NATURA 2000 und somit nicht zulässig. Gemeinde hat da Fehler begangen bei der Genehmigung und nun wollen sie das halt rückgänig machen. Sowohl Gollwitz, der Strand, die Betreiberin und die Gäste sind die einfach egal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.